Buchrezension //'Innehalten' von Safi Nidiaye

*Werbung / das Buch wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt*

*English text below*

Das Buch ‘Innehalten’ von Safi Nidiaye bietet verschiedene Übungen und Hinweise für alle, die ihre innere Ruhe finden möchten. Die Autorin gibt verschiedene Methoden, um kleinere oder größere Auszeiten zu schaffen, mit klaren und ausführlichen Erklärungen. Es hat keine Illustrationen, die Sprache ist sehr verständlich (wenn auch etwas esoterisch), auch für Meditation- und Achtsamkeit- Anfänger.

Buchcover von ‘Innenhalten’

Es gibt mehrere praktische Übungen, auch für Partner geeignet. Die Autorin formuliert präzise Beschreibungen und bietet verschiedene Alternativen; über Auszeiten für sich selbst und über den Rückzug zur inneren Ruhe. Die meisten Anweisungen wirken als ob von einem Lehrbuch, wobei einige Aspekte etwas viel Platz in diesem Buch aufnehmen. Zum Beispiel, beim Thema “Handy mal ausschalten”, bedarf es keine langen Erklärungen und ich fühle mich in der Lage, als erwachsener Mensch, dies selber tun zu können. Es ist gesunder Menschenverstand und zudem auch mittlerweile verbreitetes Wissen, dass zu viel Zeit mit dem Handy zu erhöhtem Stress führen kann. Mit diesen Tatsachen im Hinterkopf und auch nach den langen Erklärungen hierüber im Buch, kann ich sagen, dass ich mein Handy genauso viel benutze wie vorher.

Mich persönlich hat dieses Buch leider nicht ganz angesprochen. Manche Übungen werde ich bestimmt in meinem Alltag integrieren, aber die meisten leider nicht: z.B. am Sonntag einen spontanen Ausflug zu machen, ganz ohne GPS und ohne Plan, das scheint für mich eher unrealistisch zu sein. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung. Die Autorin bietet natürlich auch Alternativen wie eine oder eine halbe Stunde Meditation. Es hängt von Person zu Person ab, ob man nun alle Vorschläge mitnehmen möchte, oder nur die, die für die jeweilige Lebenssituation am besten geeignet sind. Für diejenigen, die gerne meditieren und eher esoterisch gestimmt sind, ist dieses Buch echt super. Für die die es nicht sind, vielleicht nicht so ganz …

//Hello, my dear friends. I am a bit not active on my blog, there are several personal reasons for it. One of them is me currently travelling and enjoying time with my family. I have almost no time for even simply checking my emails, not even considering writing reviews and blog posts. It actually feels pretty refreshing, maybe I just had too much of pressure about my blogging recently. Hard to realize, but even when you have a small amount of followers, the volume of work could be overwhelming.

This blog post is dedicated to a book review about finding time for yourself (me-time) and letting go of the troubles in your head. It is really just a rough summary, of course, there is more to it in the book. The book is called ‘Innenhalten’ by the German author on psychology and spirituality Safi Nidiaye. Unfortunately, I am not sure, if this book has been translated into English yet. but at least I found an English page about the author. Check it out, if you are interested in the topics like spirituality, psychology and finding yourself in this world.

I would like to mention straightforwardly, that I am really far from the topics of spirituality and meditation. Maybe that is why this book did not really touch me deeply. But I could see how it could be beneficial for many other people, who are more involved with this topic. Some of the topics were described too extensively, e.g. why we should not use our mobile phones all the time. Honestly, we are all aware how excessive usage of devices causes an increase of our stress levels. After reading a part about the mobile phones in the book, I am still using my phone as much.

Otherwise, there were several interesting tips for arranging a ‘me-time’ for a half an hour, a day or even for 2 weeks. It is pretty difficult for me to practically apply most of these advices, unfortunately. But I will take a note of some main principles for the future.

Hope you are having a wonderful pre-Christmas time. I am currently in a colder country, so it finally feels like a real winter 🙂

Best regards,

Aysylu

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.